Dr. Anja Lüthy in der Presse

Die Märkische Allgemeine Zeitung hat unter dem folgenden Titel über den Fernsehauftritt bei FrauTV im Oktober 2015  berichtet. Leider steht der TV Auftritt online nicht mehr zur Verfügung.  

 

FHB-Professorin entert die Männerrunde

Anja Lüthy (53) enterte die Bühne und mischte beim Strategiekongress Demografie der Bundesregierung am 22. September 2015  in Berlin das rein männlich besetzte Podium auf. Denn sie fand es wie andere weibliche Kongressgäste völlig unpassend, bei einem derart von Frauen geprägten Thema ausschließlich Männer zu Wort kommen zu lassen. Weiterlesen können Sie gerne hier.

 

Die Fernsehaufzeichnung des Strategiekongress Demografie der Bundesregierung können Sie hier bei YouTube  sehen.  Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, Dr. Günter Krings, diskutiert mit Hans-Ulrich Benra vom dbb Beamtenbund und Tarifunion, Jörg Freese vom Deutschen Landkreistag, Klaus Weber von der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Hans Peter Wollseifer vom Zentralverband des Deutschen Handwerks sowie Frau Prof. Dr. Anja Lüthy von der Technischen Hochschule Brandenburg unter anderem über den Übergang von der Erwerbstätigkeit in den Ruhestand, Bildung und lebenslanges Lernen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie den Generationenzusammenhalt.

 

Artikel in der MAZ am 14.11. 2014 zum Thema

Top: Lüthy und Schoening - FHB-Studenten bewerten ihre Dozenten öffentlich im Internet

Hier liegt der Artikel als PDF Datei zum Download



MAZ-luethy_November-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 623.0 KB

Interview in in der MAZ am 29. Mai 2014 zum Thema:

PDF Datei des Interviwes "Krasse und coole Arbeitsbedingungen..."
Interview-MAZ-Luethy-Juni2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 300.5 KB

Hier können Sie das Interview auch online lessen.

ZEIT Online 27.2.2014: Auf die richtigen Werte kommt es an

  

Das Zukunftsszenario planen (Auszug aus dem Artikel)

 

Nachdem Unternehmen ihre Mitarbeiterkultur kennengelernt haben, müssen sie den Blick nach vorn richten: Welche Mitarbeiter  braucht das Unternehmen in Zukunft und welche Qualifikationen sollen diese mitbringen? Denn Employer Branding dient dazu, zukünftige Mitarbeiter bereits anhand der Wertevorstellung gezielt anzuwerben. "Eine Employer Brand soll potentielle Kandidaten  ansprechen, die ihre Werte ähnlich denen ihres zukünftigen Arbeitgebers sehen", sagt Anja Lüthy, Professorin an der Fachhochschule Brandenburg, Autorin und Coach in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Dadurch können sich besonders kleine Unternehmen viel Ärger ersparen: Denn holen sie sich einen Mitarbeiter ins Haus, der nicht zu ihnen passt, stört dieser den Ablauf des  gesamten Unternehmens. Arbeitgeber mit einer überzeugenden Arbeitgebermarke können aber nicht nur Personal präziser auswählen, auch können sie mehr Personal auf sich aufmerksam machen als bisher. "Ein guter Ruf als Arbeitgeber spricht sich schnell herum", sagt Lüthy. Das erhöht die Anziehungskraft von Unternehmen, die mit ihren Arbeitgeberwerten werben.

 

 

 

 

Interview mit Dr. Anja Lüthy vom 11.1.2014 (WAZ, NRZ und Westfalenpost)

Personal ist eine kostbare Ressource
Luethy - Interview WAZ 11-1-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

 

 Ärztezeitung 10.12.2013 :  Es gibt keine einzige Ordinaria im Fach der Onkologie, dabei sind inzwischen knapp 70 Prozent der Studienanfänger in der Medizin weiblich. Kliniken müssen sich darauf einstellen, dass mehr Frauen in Chefpositionen kommen. Aber auch die Frauen selbst sind gefragt.

 

Leipziger Messe

(2013)


Mainz macht mit

(Online-Zeitung)

(2013)

"Employer Branding“ nun auch in der Universitätsmedizin Mainz: Stabsstelle Personalentwicklung veranstaltete Workshop von Christiane Mertins, 07.01.2013


Ärztezeitung

(2010)

"Wir verkaufen keine Brötchen, wir helfen" von Thomas Hommel, 04.05.2010


Financial Times Deutschland

(2009)

 

 

FAZ - Online (2008)


Märkische Allgemeine Zeitung

(2009)

Guter Ruf, aber das Essen... Michendorfs Wolkenberg-Gymnasium stellt sich Zufriedenheits-Analyse von Ulrich Wangenmann, 04./05.04.2009

 

 


Märkische Allgemeine Zeitung

(2009)

Fitnesstest fürs Fitnessstudio: Studentische Kundenbefragung zur Zufriedenheit mit Dienstleistern von Jürgen Lauterbach, 14.04.2009

 

 


Märkische Allgemeine Zeitung

(2007)

In der Praxis geht es nicht immer nach Lehrbuch: MAZ fragte ehemalige Betriebswirtschaftsstudenten der Fachhochschule Brandenburg nach ihrem Berufsstart von Jürgen Lauterbach, 14.03.2007

 

 


Frankfurter Allgemeine Zeitung

(2005)


Handelsblatt Online

(2004)

Mittelständler auf vielen Weltmärkten führend: Deutschland hat die meisten Champions, 21.07.2004 


Berliner Zeitung

(1998)

Vom Häubchen zum Doktorhut: In neuen Studiengängen können sich Pflegekräfte für Führungsaufgaben in der Pflege qualifizieren von Diana Helfrich, 14.01.1998.

 

 


Dr. Anja Lüthy: Aktuelle Bücher

Hier finden Sie ein Interview mit Dr. Anja Lüthy zu beiden aktuellen Büchern bei einem der besten Blogs zur Thematik Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting; www.saatkorn.com

 

 

Krankenhäuser als attraktive Arbeitgeber: Mitarbeiterkultur erfolgreich entwickeln (im Januar 2014 erschienen)

In einem kurzen Videoclip  stellt Dr. Anja Lüthy das Buch persönlich vor.

Social Media und Online-Kommunikation für das Krankenhaus: Konzepte, Methoden, Umsetzung, gemeinsam mit Christian Stoffers vom St. Marien Krankenhaus Siegen

(Anfang 2014 erschienen)

 

Vernetzen Sie sich

auf Facebook mit

Dr. Anja Lüthy!


Vernetzen Sie sich

auf Xing mit

Dr. Anja Lüthy!